Logo Biologische Station Gütersloh/Bielefeld e.V.
 
 
 
 
 
Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Seite mit all ihren Features nutzen zu können.
Über uns

Naturschutz vor Ort!

Unsere Region - der Kreis Gütersloh und die Stadt Bielefeld - verfügt über sehr unterschiedliche Naturräume: Feuchtwiesen in den Niederungen des Ostmünsterlandes, Siektäler des Ravensberger Hügellandes und ausgedehnte Waldgebiete des Teutoburger Waldes. In diesen ökologisch sehr wertvollen Gebieten lebt eine große Zahl verschiedener Tier- und Pflanzenarten, von denen viele überregional gefährdet sind. Die Biologische Station betreut 35 Naturschutzgebiete, darunter das Naturreservat "Rieselfelder Windel". Hier befindet sich auch unsere Geschäftsstelle.

Lesen Sie hier mehr über die Gebiete, die wir betreuen!


Naturschutzfachliche Betreuung

Seit vielen Jahren erfassen wir das Pflanzen- und Tierartenspektrum in den Naturschutzgebieten. Unsere umfassenden Gebiets-kenntnisse und die langjährige Dokumentation der Bestände seltener Arten sind die Grundlage für eine fachkundige Beratung, eine gewissenhafte Planung gezielter Schutzmaßnahmen und die naturschutzfachliche Begleitung der Gebietsentwicklungen.

Wir betreuen europaweit bedeutsame Gebiete!
Hierzu gehören die FFH-Gebiete "Feuchtwiesen Hörste", Bereiche des Teutoburger Waldes oder das EU-Vogelschutzgebiet "Rietberger Emsniederung".


Artenschutzprojekte

Wir setzen uns auch außerhalb der Naturschutzgebiete für den Erhalt von gefährdeten Tieren und Pflanzen ein. In Artenschutzprojekten für Steinkauz, Feldlerche und Laubfrosch werden gezielte Schutz-maßnahmen für diese Arten und ihren Lebensraum geplant und durchgeführt. Mit diesen Projekten wird ein wesentlicher Beitrag zur biologischen Vielfalt in unserer Region geleistet.

Lesen Sie hier mehr über unsere Projekte!







Landschaftspflege

Ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt der Biologischen Station ist die Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen. Viele ökologisch wertvolle Landschaftsbereiche können heute nur durch schonende Bewirtschaftung oder Pflege erhalten werden. Hierzu gehören der Schnitt von Kopfbäumen und Hecken, das naturschutzgerechte Mähen artenreicher Gründlandbereiche oder die Optimierung von Gewässern.

Im Naturreservat Rieselfelder Windel setzen wir die "Weiße Gehörnte Heidschnucken" für die Pflege und Offenhaltung des wechsel-feuchten Grünlandes ein. Die Beweidung stellt für solche ökologisch sensiblen Bereiche eine naturschonende Wirtschaftsweise dar. Die "Weiße Gehörnte Heidschnucke" gehört zu den am stärksten bedrohten Schafrassen Europas!

Öffentlichkeitsarbeit

Mit Informationstafeln und -broschüren, Medienberichten und der Präsentation unsere Arbeit auf regionalen Veranstaltungen möchten wir Menschen jeden Alters für die Natur und ihren Schutz sensibilisieren.
Wir bieten jedem Interessierten die Möglichkeit, bei unseren Führungen in Naturschutzgebieten die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur zu erleben und zu verstehen. Jährlich stellen wir ein neues Veranstaltungsprogramm zusammen, das neben Exkursionen auch Vorträge, Praxisseminare und Aktionen für Familien umfasst.

Wir verstehen uns als Anlaufstelle für alle fragen rund um den Naturschutz.


Naturpädagogik

Wir wollen Kinder und Jugendliche für die Natur begeistern und sie für eine nachhaltige Lebensweise mobilisieren. Unser umfang-reiches Umweltbildungsangebot ist für Kindergartengruppen und Schulklassen, aber auch für Natur interessierte Familien konzipiert. Im Vordergrund stehen das Naturerlebnis, das Entdecken der Vielfalt an heimischen Tieren und Pflanzen und das Erforschen von Lebensräumen und ökologischen Zusammenhängen.

Die abwechslungsreiche Landschaft der "Rieselfelder Windel" ist als außerschulischer Lernort optimal. Lesen Sie hier mehr zu unseren Naturpädagogischem Angeboten!


Sonstiges

Die Arbeit eines Biologen ist vielseitig - am Schreibtisch und natürlich auch im Gelände.


Die nächsten 10 Tage - Veranstaltungen
Kontakt
Anschrift
Biologische Station Gütersloh/Bielefeld
Niederheide 63,
33659 Bielefeld

Tel.: 05209 / 980101
Fax: 05209 / 980102

E-Mail
info(at)biostationgt-bi.de